Vorlesen hilft Vorschulkindern

Eine neue Studie der TU Kaiserslautern zeigt wieder, wie wichtig regelmäßiges Vorlesen für

Vorschulkinder ist.

Kinder, den regelmäßig von Erwachsenen vorgelesen wird, entwickeln einen reicheren Wortschatz

und eine größere Vertrautheit mit Buchstaben, die sonst vielen noch fehlt, wenn sie in die erste

Klasse kommen. Diese Kinder haben deshalb von Beginn an einen Vorteil.

Quelle: TU Kaiserslautern, Professor Lachmann, Professor für Kognitive und Entwicklungs-

Psychologie