-> in Deutschland sind ca 800000 Kinder und Jugendliche im Alter von 3 bis 17 Jahren übergewichtig (adipös).

-> viele Kinder leben in einer asipösitasfördernden Umwelt. Wichtige Einflußfaktoren sind eine veränderte Ernährungsweise mit einem üppigen Lebensmittelangebot, welches allzeit verfügbar, erschwinglich und professionell vermarktet wird.

Hinzu kommen ein Rückgang der körperlichen Aktivität mit starker Zunahme sitzender Beschäftigung, sowie die körperlich inaktiv vor dem Bildschirm verbrachte Zeit.

Was können Sie als Eltern tun?

-> Säuglingen und Kleinkindern so wenig wie möglich in ihrem natürlichen Bewegungsdrang hindern.

-> Kindergartenkinder sollten eine Bewegungszeit von 3 Stunden täglich erreichen.

-> Schulkinder eine Bewegungszeit von täglich 90 Minuten.

-> sitzende Tätigkeiten in der Freizeit und Nutzung von Bildschirmmedien auf ein Minimum reduzieren.

Für den Bildschirmmedienkonsum gilt folgende Regel:

->Säuglinge und Kleinkinder: 0 Minuten

-> Kindergartenkinder:  max. 30 Minuten

-> Grundschulkinder: max. 60 Minuten

-> Jugendliche: max. 120 Minuten

 

Wie erreiche ich ein mehr an Bewegung?

-> Bewegung in den Alltag integrieren:

– „Zu Fuß pder per Rad“ anstelle von Auto oder Bus

– Treppe anstelle Aufzug

– Spaziergänge und Radtouren anstelle von Kino, Fernsehen, im Haus aufhalten

– Anbindung an örtliche Sportvereine!

 

Welche Vorteile bringt mehr Bewegung?

-> Steigerung des Energieverbrauchs

-> Steigerung der körperlichen Fitness

-> Abbau  motorischer Defizite

-> Verbesserung der Körperhaltung

-> Verbesserung des Stoffwechsels und des Immunsystems, somit weniger Infekte

->Verbesserung der geistigen und konzentrativen Leistungen

–> Stärkung des Selbstvertrauens

–> Förderung sozialer Kompetenzen und Integration